Institutslogo Abteilung Grundlagen der Künstlichen Intelligenz, Institut für Informatik, Universität Freiburg


Seminar: Spiele, Spieltheorie und Multiagentensysteme

Sommersemester 2003

Prof. Dr. Bernhard Nebel, Malte Helmert, Dr. Stefan Wölfl, Thilo Weigel, Alexander Kleiner und Michael Brenner


[Organisation] [Themen] [Zeitplan] [Tipps]


Beschreibung

Das Seminar soll Informatikstudenten im Hauptstudium einen Einblick in die Theorie und Praxis von spieltheoretischen Entscheidungsprozessen bieten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf klassischen Zwei-Personen-Spielen (extensive two-player zero-sum games with perfect information), aber auch Ansätze, die sich mit dem Handeln in der Gruppe befassen, sollen diskutiert werden.

Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse in den für das Seminar relevanten Gebieten im Rahmen dessen, was in der Kursvorlesung "Grundlagen der Künstlichen Intelligenz" vermittelt wird.

Termine

Das Seminar wird als Blockseminar am Ende der vorlesungsfreien Zeit nach dem Sommersemester 2003 abgehalten.

Zeit: Mittwoch, 8. Oktober 2003 und Donnerstag, 9. Oktober 2003 ganztägig sowie Freitag, 10. Oktober 2003 vormittags.
Ort: Uni-Haus Schauinsland. Für die Verpflegung sind die Seminarteilnehmer selbst verantwortlich (siehe Preisliste). Bitte die Hausordnung beachten!

Abgabe der Ausarbeitung: Spätestens Freitag, 27. September 2003.

Anforderungen und Scheine

Um einen Schein zu erwerben, müssen die Seminarteilnehmer über das von ihnen bearbeitete Thema

Beide Leistungen sind in deutscher Sprache zu erbringen und werden benotet. Die beiden Noten werden gemittelt, um eine Gesamtnote zu bilden. Bei Studenten, die nach der alten Diplomprüfungsordnung studieren, ist die Benotung des Scheins optional; nach der neuen Diplomprüfungsordnung ist sie obligatorisch. Es können 3 Kreditpunkte (entsprechend zwei Semesterwochenstunden) erworben werden.

Ausarbeitung

Es ist geplant, die Ausarbeitungen in einen Sammelband zusammenzufassen, von dem jeder Teilnehmer zu Beginn des Seminars ein Exemplar erhält, so wie das auch bei wissenschaftlichen Konferenzen und Workshops üblich ist. Dafür ist unumgänglich, dass alle Texte fristgerecht fertiggestellt werden (siehe Abschnitt Termine) und einem einheitlichen Format folgen, um ein homogenes Gesamtbild zu gewährleisten. Die formalen Vorgaben im Einzelnen:

Um die Erfüllung dieser Vorgaben zu erleichtern, sind auf der Tipps-Seite zwei Beispiel-Ausarbeitungen verfügbar, die als Gerüst für die eigene Ausarbeitung dienen können.

Anmeldung

Alle Teilnehmer müssen sich bis zum 1. Juli 2003 per E-Mail verbindlich für das Seminar anmelden. Bei Überschreiten dieser Frist können wir die Verfügbarkeit eines Seminarplatzes nicht garantieren. Angemeldete Studenten, die nicht am Seminar teilnehmen, müssen ggfs. entstehende Kosten für die Reservierung im Uni-Haus selbst tragen.

Bei Teilnehmern, die nach der neuen Diplomprüfungsordnung studieren, ist die fristgerechte Anmeldung außerdem notwendig um das Seminar als Prüfungsleistung zu werten. Wenn in diesem Fall eine Anmeldung erfolgt, ohne dass eine Seminarleistung erbracht wird, muss dies nach der Prüfungsordnung als nicht erbrachte Prüfungsleistung gewertet werden.


Valid HTML 4.01! Valid CSS! helmert@informatik.uni-freiburg.de, 14. August 2003